ENTFÄLLT 23. März 2020 um 19 Uhr, AWO Kenzingen - Arzneimittel im Abwasser: Einnehmen-Ausscheiden und was dann?

Derzeit stellt sich für die Gemeinden im nördlichen Breisgau die Frage, welche Anforderungen unsere Kläranlagen zukünftig erfüllen müssen (u.a. Bad. Zeitung v. 04. März 2020 Regionalteil Herbolzheim/Kenzingen). Diskutiert wird, ob in den Kläranlagen Kenzingen und Herbolzheim Phosphor zurückgewonnen werden muss und darum, ob sog. Wirkstoffe aus dem Abwasser entfernt werden müssen, wozu eine 4. Reinigungsstufe notwendig wäre.

ENTFÄLLT 31. März 2020: Klimaschutz in Kenzingen - lokal handeln

Die Aneinanderreihung überdurchschnittlich heißer Sommer und viel zu milden Wintern in den letzten 20 Jahren scheinen die Wissenschaft zu bestätigen mit ihren beunruhigenden Szenarien des Klimawandels. Auch wenn in Deutschland „nur“ zwei Prozent des weltweit emittierten CO2 ausgestoßen werden, sollten wir uns lokal engagieren, um an der Lösung dieser globalen Herausforderung mitzuarbeiten: Stopp der ungehemmten CO2-Anreicherung.

Klimaschutz in Kenzingen

Klimaschutz ist und bleibt für die CDU Kenzingen ein Top-Thema. Wir wollen prüfen, welche Arbeiten beim Rathaus und welche bei einem Klimaschutzbeirat verankert werden können.

Braucht Kenzingen einen Klimamanager im Gemeindeverwaltungsverband?

Der Gemeinderat Kenzingen hat sich dagegen ausgesprochen, die Stelle eines Klimamanagers auszuweisen. Dies aus gutem Grund, denn die Aufgaben sind im Klimaschutzkonzept der Stadt bereits formuliert. Wir sind der Meinung, dass jetzt ein Klimabeirat seine Arbeit aufnehmen und die Maßnahmen der erarbeiteten Handlungsfelder zusammen mit Stadt, Gemeinderat und Einwohnern umsetzten kann. Anstatt einen Klimamanager einzustellen, sind die vorgesehenen Mittel für die Umsetzung der Maßnahmen zu verwenden.

Weitere Neuigkeiten laden